Das Geheimnis für einen flachen Bauch

Ein definierter flachen Bauch ist der Wunsch der meisten Frauen. Wer möchte sich nicht im Bikini wohlfühlen oder ein bauchfreies Oberteil tragen? Für die Traumfigur gibt es zwar kein Geheimrezept – wer sich allerdings an ein paar einfache Regeln hält, wird schnell mit einem flachen Bauch belohnt.

sexy flachen Bauch

Diäten helfen langfristig nicht für einen flachen Bauch

Diäten, die einen flachen Bauch versprechen, führen kurzfristig nur zum Verlust von Wasser und Muskelmasse. Sobald Sie wieder normal essen, schlägt meist der berüchtigte Jo-Jo-Effekt zu, wodurch leider auch Fett am Bauch angesetzt wird. Langfristig hilft deshalb nur eine Umstellung Ihrer Lebensweise. Eine grundsätzlich gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport sind die Formel für ein gesundes Leben und einen schlanken Bauch – das heißt nicht, dass Sie immer nur Salat essen müssen, denn gelegentliche Genüsse sind natürlich erlaubt.

Auf Wasser statt Alkohol setzen

Wer ausreichend Wasser trinkt, tut etwas für seine Figur und damit auch für einen sexy flachen Bauch. Es sollten täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser sein, um den Stoffwechsel des Körpers zu steigern. Wer Wasser auf Dauer zu langweilig findet, kann etwas Zitronen- oder Limettensaft hinzugeben. Auch ungesüßter grüner Tee ist eine gesunde Alternative. Stattdessen sollten Sie auf Alkohol so gut es geht verzichten. Er verhindert nämlich nicht nur den Fettabbau, sondern ist ein Zellgift, das den gesamten Stoffwechsel belastet und natürlich auch viele Kalorien hat.

Die richtige Ernährung macht den Unterschied

Wer einen flachen Bauch möchte, sollte Zucker, gehärtetes Fett und Weißmehl minimieren. Diese Stoffe lassen unseren Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen, der Körper schüttet daraufhin Insulin aus. Das wiederum führt dazu, dass der Körper besonders viel Fett einlagert – leider auch vor allem um die Körpermitte. Ein erhöhter Eiweißanteil in der Ernährung erzielt einen stärkeren und längeren Sättigungseffekt. Eiweiß kann die ungewollten Blutzuckerschwankungen abfedern und so Heißhungerattacken verhindern.

Wichtig dabei ist, gutes Eiweiß zu sich zu nehmen. Eier, Fisch, Magermilchprodukte und Nüsse sind dabei ideal, um am Bauch abzunehmen. Natürlich dürfen bei der Ernährung auch Obst und Gemüse nicht vergessen werden. Sie sorgen dafür, dass der Körper perfekt mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen versorgt wird.

Regelmäßige Bewegung nicht vergessen

Wer ein Sixpack möchte, sollte unbedingt ausreichend Sport treiben. Zunächst sollten Sie den gesamten Körper in Schwung bringen. Dazu bieten sich Fahrradfahren, Laufen, Boxen, Schwimmen oder Zumba an – erlaubt ist, was gefällt! Anschließend kann dann ganz gezielt mit dem richtigen Krafttraining die Bauchmuskulatur definiert werden.

Einen flachen Bauch bekommt man leider nicht über Nacht – mit ausreichend Flüssigkeitsaufnahme, regelmäßigem Sport und einer gesunden Ernährungsweise ist es jedoch möglich, im Laufe der Zeit einen schlanken Bauch sein eigen nennen zu können. Das Geheimnis ist Ausdauer!

Scroll to Top